Ajax loader
Karkasse der Staatskrone König Geogs I. von Großbritannien
Großbritannien / Insignien.

- Karkasse der Staatskrone König Geogs I. von Großbritannien. -

England, Hofjuwelier Samuel Smithin, 1714. Umarbeitungen 1727 und...
Stader Zollfahne mit Union Jack und Sachsenross
Pfalzgräfin Sophie
Bildnis der Kurfürstin Sophie von Hannover
Sophia, Chur– Fürstin von Braunschweig, Lüneburg, Erb– Princessin von England.
Bildnis König Georgs I. von Großbritannien
Windstille mit königlicher Yacht
Herzogin Sophie Dorothea mit ihren Kindern Georg August und
ANGLIA, SCOTIAi & HIBERNIA cum Insulis vicinii
Georg II. von Großbritannien in der Schlacht von Dettingen
Allegorie auf die Herrschaft Königs Georgs I. von Großbritannien
Bildnis der Prinzessin Augusta von Sachsen-Gotha
Bildnis Friedrich Ludwig, Prinz von Wales
Bildnis des Grafen Ernst August von Platen-Hallermund
Bildnis Georgs II. als Kurprinz in Rüstung
Allegorie der britischen Thronfolge des Hauses Hannover
Reiterbildnis Georgs II. mit der Schlacht von Dettingen am
Wilhelmina Charlotta / Princessin von Wallis etc.
Die Töchter König Georgs II. von Großbri
Wassermusik
Georg III. von Großbritannien im Kröungsornat
Boston Tea Party
Boston Tea Party
Reiterbildnis Georgs III. mit General Robert Ramsden (1708–
Vereinigte Koalition, oder: Die Giganten stürmen den Himmel
Der König von Brobdingnag und Gulliver
The Russian Bear and her invincible Rider (..).
Saint Catherine and St. George
George III and Queen Charlotte Driving Through Deptford
Wie Mäßigkeit ein einfaches Mahl würzt
Georg IV. als Prinz von Wales
Empfang der Prinzessin Karoline durch ihren Bräutigam, den
Die Hochzeit des Prinzen von Wales mit Prinzessin Karoline
von 2
Öffne Lightbox
Welfen auf Englands Thron
Als die Royals aus Hannover kamen ...

Hannovers Herrscher
auf Englands Thron 1714 - 1837

1701 unterzeichnet der englische König Wilhelm III. der selbst ohne Nachkommen geblieben war, den "Act of Settlement" und Sophie, Kurfürstin von Hannover (1630-1714), wurde zur englischen Thronerbin erklärt. Die Wahl fiel auf Sophie, weil sie die nächste protestantische Verwandte der britischen Königsfamilie war.
Am 20. Oktober 1714 bestieg ihr Sohn der hannoversche Kurfürst Georg Ludwig (1660-1727), als Georg I. den englischen Thron, seine Mutter Sophie war zwei Monate zuvor bereits verstorben.
Ihm folgte 1727 Georg II. (1683-1760) und 1760 Georg III. (1738-1820) der trotz turbulenter Ereignisse und seiner am Ende mehr und mehr einsetzen Geisteskrankheit, auf eine lange und erfolgreiche Regierungszeit zurückblicken konnte. Während Georg I. und Georg II. noch regelmäßig Hannover besuchten, betrat der in England geborene Georg III. zu keinem Zeitpunkt mehr hannoverscherschen Boden. Seine Söhne Georg IV. und Wilhelm IV. brachten die Dynastie in Misskredit und erst Königin Viktoria (1819-1901) setzte die Tradition ab 1837 erfolgreich fort, wenn auch "nur" als Königin des Vereinigten Königreichs von Großbritannien und Irland, da die welfische Erbfolgeregelung eine weibliche Thronfolge für Hannover ausschloss. Damit endete die Personalunion, die 123 Jahre währte. 1837 wurde Viktorias Onkel Ernst August I. zum König von Hannover ernannt, die Erhebung zum Königreich war bereits 1814 erfolgt.